unspecified.jpg

 B I O G R A F I E 

Der aus Vancouver in British Columbia stammende kanadische Bariton Micah Schroeder wurde bereits für seine “glasklaren lyrischen Konturen” (The National Post) gefeiert und ist auf verschiedenen Bühnen in ganz Nordamerika aufgetreten. Vor Kurzem war er noch Mitglied des Opernstudios der Opéra National de Lyon, Yulanda M. Faris Young Opernstudios der Vancouver Opera und des Opernstudios der Opera Idaho. Bevor er seine Karriere als Sänger begann, erwarb Schroeder den Grad eines Bachelor und Master of Music der University of British Columbia und schloss seine musikalische Ausbildung an der University of Toronto mit einem Artist Diploma in Opera ab. 

Micah Schroeder erwarb sich durch eine Vielfalt von Rollen umfangreiche Bühnenerfahrung.  An der Vancouver Opera trat er in der Rolle des Belcore (L’elisir d’amore) und in der Titelrolle von Eugene Onegin auf, jeweils als Cover. Dort sang er auch David (A Hand of Bridge), The Man who killed her (Requiem for a Lost Girl), David/Osiris/Scorpions (The Scorpion Sting). Für die Opera Idaho übernahm er als Cover Don Giovanni (Don Giovanni), A-RAB (West Side Story) und Bumble (The Enchanted Forest). Micah Schroeders Engagements bei Sommerfestspielen umfassen: Schaunard (La Bohème) und Harlekin (Ariadne auf Naxos) beim Highlands Opera Studio, Pangloss/Voltaire (Candide) und Baryton-Martin (Kopernikus) beim Banff Center for the Arts und Schaunard (La Bohème) sowie Tonic/Don Giovanni (The Classical Style) beim Aspen Opera Center. Herausragende Rollen in Schroeders Repertoire sind die Titelrollen in Pelléas et Mélisande, Don Giovanni und Il Barbiere di Siviglia und darüber hinaus Graf Almaviva (Le Nozze di Figaro), Guglielmo (Così fan tutte), Harlekin (Ariadne auf Naxos), Schaunard (La Bohème), Belcore (L'elisir d'amore) und Baryton-Martin (Claude Viviers Kopernikus).

"The cast was led by Micah Schroeder as Onegin. Schroeder embodied a 19th century dandy, showing his character’s aloofness from the very moment he stepped on stage and viewed the other characters with disdain. His vocal power came to fruition in the final scene as he humbled himself before Tatyana."
 
- Dawn Martens, Opera Canada